AdCapital AG

  • WKN: 521450
  • ISIN: DE0005214506
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 22.03.2022 | 13:15

AdCapital AG: Ergebnis des Geschäftsjahrs 2021

DGAP-News: AdCapital AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
22.03.2022 / 13:15
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News

Schlagwort(e): Jahresergebnis & Sonstiges

AdCapital AG: Ergebnis des Geschäftsjahrs 2021

Waldbronn, 22.03.2022

Im Rahmen der heutigen Aufsichtsratssitzung wurden der Jahresabschluss und der Konzernabschluss der AdCapital AG zum 31.12.2021 vom Aufsichtsrat gebilligt und damit festgestellt. Der AdCapital-Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2021 eine Gesamtleistung in Höhe von 171,5 Mio. Euro und ein operatives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 5,5 Mio. Euro. Die Gesamtleistung ist damit gegenüber dem Vorjahr um 25,9 Mio. Euro gestiegen, das Konzern-EBIT um 2,4 Mio. Euro. Bei fast allen Tochtergesellschaften konnte der Umsatz gesteigert werden. Insbesondere die Erich Jaeger-Gruppe konnte durch starke Zuwächse in Europa und Nordamerika trotz eines schwachen Geschäftsverlaufs in der VR China erheblich zulegen. Die stark gestiegenen Materialpreise und die damit einhergehenden Probleme der Rohstoff- und Materialverfügbarkeit haben sich in einer um 2 Prozentpunkte angestiegenen Materialaufwandsquote niedergeschlagen und das Ergebnis im zweiten Halbjahr erheblich beeinflusst. Das Konzern-EBITDA erhöhte sich auf 10,2 Mio. Euro (Vorjahr: 8,1 Mio. Euro). Der Konzern-Jahresüberschuss (einschließlich des konzernfremden Gesellschaftern zustehenden Ergebnisses) lag bei 2,9 Mio. Euro (Vorjahr -0,6 Mio. Euro). Das Konzern-Jahresergebnis des Geschäftsjahrs 2021 (ohne das konzernfremden Gesellschaftern zustehende Ergebnis) in Höhe von 1,8 Mio. Euro (Vorjahr -2,5 Mio. Euro) konnte ebenfalls verbessert werden und war erstmals seit mehreren Jahren wieder positiv.

Die finanzielle Lage der AdCapital-Gruppe ist weiterhin stabil. Wichtige Projekte, insbesondere der Aufbau der Kabelfertigung der Erich Jaeger-Gruppe sowie der aufgrund der Krise am Materialmarkt notwendige Aufbau zusätzlicher Vorräte zum Erhalt der Lieferfähigkeit wurden im Jahr 2021 mit den zusätzlichen Mitteln aus der Bankenfinanzierung umgesetzt. Es stehen darüber hinaus weitere finanzielle Reserven für den Fall der Verwirklichung von Risiken, insbesondere im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und dem Krieg in der Ukraine, zur Verfügung.

Aufgrund dieser Risiken ist eine Prognose des weiteren Geschäftsverlaufs im Jahr 2022 aktuell schwer möglich. Die Auftragsbestände befinden sich zwar auf einem hohen Niveau, können jedoch aufgrund der weiterhin bestehenden Materialprobleme nur teilweise abgearbeitet werden. Steigende Energie- und Rohstoffpreise sowie hohe Transportkosten beeinflussen schon jetzt den operativen Cash Flow und das Ergebnis. Folgen des Krieges in der Ukraine und der damit verbundenen Sanktionen betreffen uns zwar nicht direkt, indirekte Auswirkungen über unsere Kunden und Lieferanten sind aber wahrscheinlich. Wir erwarten für die nächsten Monate eine sehr volatile Situation.

Die AdCapital AG und ihre Tochtergesellschaften beobachten die Entwicklungen in dieser schwierigen Situation sehr genau und werden gegebenenfalls weitere Maßnahmen ergreifen.

Zusatzinformationen:

ISIN: DE0005214506
WKN: 521450
Börsenkürzel: ADC
Marktsegment: Basic Board an der Frankfurter Wertpapierbörse

AdCapital AG
Daimlerstr. 14
78532 Tuttlingen

Investor Relations-Kontakt

AdCapital AG
investorrelations@adcapital.de

Ende der Corporate News



22.03.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Landi Renzo: GBC-Interview mit CEO Christiano Musi

„Der Lani Renzo-Konzern ist ein globaler Akteur, der sich auf die Energiewende entlang der gesamten Wertschöpfungskette spezialisiert hat und darauf abzielt, ein weltweiter Referenzpunkt für RNG- und Wasserstoffanwendungen bei Green Mobility und Clean-Tech-Lösungen zu werden. Bis 2025 erwarten wir Umsatzzuwächse von 15% (CAGR) und ein zweistelliges EBITDA-Wachstum von 25% (CAGR), dank ansteigender Umsätze in Segmenten, die im Vergleich zu unserem traditionellen Markt für leichte Nutzfahrzeuge höhere Margen aufweisen."

Events im Fokus

Termine 2022

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

Aktueller Webcast

Nordex SE

Conference Call 15.08.2022 (Webcast)

15. August 2022

Aktuelle Research-Studie

A.S. Création Tapeten AG

Original-Research: A.S. Création Tapeten AG (von Montega AG): Kaufen

12. August 2022